Ausflugsziele Ostsee

Jeden Tag ein neues Ausflugsziel an der Ostsee

Tagsüber die herrliche Region erkunden, abends in unsere Wohlfühlhäuser zurückkehren und am Lagerfeuer oder auf der Couch von den Erlebnissen erzählen. Ob ein Bummel durch Wismar oder ein Streifzug über die Insel Poel, ob auf Pferden über Wiesen oder auf Schusters Rappen durch den Wald, ob Sonnenbad oder Surfkurs – an der mecklenburgischen Ostseeküste erwartet Euch jeden Tag ein neues Erlebnis.

Stadtspaziergang

Zwischen Backsteingotik durch die Geschichte flanieren, Lieblingsläden in verwinkelten Gassen entdecken, am Alten Hafen frischen Fisch genießen – die Hanse- und Welterbestadt Wismar entzückt. Mit reichlich Kultur, nordischer Architektur und viel Gelegenheit für Eure Shoppingtour.

Darf’s etwas größer sein? Zwei Abstecher wert sind auch die Landeshauptstadt Schwerin und die Hansestadt Rostock. Wollt Ihr lieber abtauchen? Dann fahrt auf einen Sprung ins Wismarer Spaßbad Wonnemar.

Zwischen Salzhaff und Kühlungsborn

Von weitem schnuppert es nach Salz und See. Vorbei am Raps, entlang der Dünen, gelangt Ihr ans Meer – mal spiegelglatt, mal sturmgepeitscht. Das Salzhaff, die Insel Poel, Rerik und Kühlungsborn sind wunderschöne Ausflugsziele an der mecklenburgischen Küste, in denen Ihr dem nordisch-maritimen Charme in natura begegnet.

In Kühlungsborn könnt ihr kilometerweit auf der Promenade flanieren, in Rerik einen Burgwall entdecken oder auf Poel in versteckte Dörfer radeln. Zwischendrin lockt das Kunstcafé Frieda – urgemütlich und vom „Feinschmecker“ geadelt.

Sonnen, Baden, Wellenreiten

Sand an Händen und Füßen – und das Meer vor Augen. An den zahllosen Stränden von Ostsee und Salzhaff könnt Ihr vom Handtuch oder Strandkorb aus bunte Kites am Himmel oder weiße Segel am Horizont zählen.

Und wenn Ihr selbst aufs Wasser wollt – macht einen Surfkurs in Pepelow oder leiht Euch ein Boot in Rerik und paddelt ein Stück auf dem Salzhaff. Wanderungen sind besonders schön entlang der vielen Steilküsten. Danach könnt Ihr am Schwarzen Busch auf Poel verschnaufen – mit einem leckeren Eis in der Hand.

Reiten, Radeln, Wandern

Das Glück liegt auf dem Rücken der Pferde – erst recht hier oben an der Ostsee: taufrische Wiesen, wogender Weizen, uralte Wälder … Oder wie wär’s mit einem Galopp am Strand – zum Beispiel vom Gestüt Neuhof auf Poel aus?

Danach könnt Ihr den Sattel wechseln und per Drahtesel den Ostseeküsten-Radweg erkunden. Oder all die anderen Radpfade der Region. Leihräder findet Ihr in Alt Farpen, auf Poel, in Rerik und Neubukow.

Und wenn Ihr Lust zum Wandern habt: Auf einer Tour von Gollwitz nach Timmendorf entdeckt Ihr Poel von seiner schönsten Seite. Ebenso reizvoll: der Rundweg um den Boiensdorfer Werder.

Unterwegs per Rollstuhl

Ob in der Stadt oder in der Natur – unsere Region bietet viel für den barrierefreien Tourismus: Ihr könnt zum Beispiel Wismar auf rollstuhlgerechten Wegen erkunden. Per Lift gelangt Ihr auf den Turm von St. Georgen. Mehr Sehenswürdigkeiten entdeckt Ihr auf einer Tour für Rollstuhlfahrer. In unseren Häusern findet Ihr Stadtpläne, um selbst eine schöne Route ohne Hindernisse abzustecken.

Für Ausflüge ans Meer sind viele Strandaufgänge barrierefrei: in Timmendorf auf Poel, Boltenhagen oder Kühlungsborn, wo die Promenade am Meer verläuft. Hier und in weiteren Küstenorten könnt Ihr behindertengerechte Liegeräder von »Ostsee3rad« leihen. Ein Erlebnis ist die Schmalspurbahn Molli, die Euch auch im Rollstuhl von Kühlungsborn nach Bad Doberan und zurück bringt.

Unsere Geheimtipps für besondere Ausflugsziele

Kommt mal näher, wir wollen Euch ein paar Ausflugstipps verraten, die etwas abseits der bekannten Wege liegen. Dies sind unsere persönlichen Lieblingsunternehmungen, wenn wir frei haben:

  • Vom Boiensdorfer Scharberg in die Weite des verträumten Salzhaffs blicken.
  • Sich am Strand von Neuhof auf Poel wie auf einer einsamen Insel fühlen.
  • Rund um den Boiensdorfer Werder wandern, Eis am Boiensdorfer Strand schlecken und den Blick aufs Salzhaff genießen.
  • Im Dorfmuseum Stove die Kunst des Filzens erlernen oder ein köstliches Brot backen.
  • Sich durch den Kletterwald in Kühlungsborn hangeln und verschiedenste Schwierigkeitsgrade meistern.
  • Dem Nachtwächter auf seiner Führung durch die abendliche Hansestadt Wismar folgen.
  • Gemütlich von Kühlungsborn nach Heiligendamm wandern und unter Dampf im »Molli« die Rückfahrt genießen.
  • In Wangern auf Poel ein Fischbrötchen angeln und es genüsslich am Strand verputzen.

Eure Buchungsanfrage

Für welches Haus interessiert Ihr Euch?

Bitte füllt alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Hier findet Ihr unsere Datenschutzerklärung.

Schön, von Euch zu hören

Möchtet Ihr gern mehr wissen? Habt Ihr einen besonderen Wunsch? Sagt oder schreibt es uns einfach.

ahoi@nordlichter.de
+49 (38427) 269

Erfahrt mehr über eure Gastgeber